Litecoin kaufen – Test & Vergleich 2018

Die Kryptowährung Litecoin wurde bereits im Jahr 2011 ins Leben gerufen. Inzwischen erkennen immer mehr Investoren das große finanzielle Potenzial, das damit in Verbindung steht. Doch worauf ist zu achten, um selbst einen wirtschaftlichen Nutzen aus der Investition zu ziehen? Wir haben den Litecoin genauer ins Visier genommen.

 

Was ist Litecoin?

Der Litecoin kann als Kryptowährung der klassischen Art beschrieben werden. Immer wieder ist auch vom kleinen Bruder des Bitcoins die Rede, was vor allem durch die technischen Ähnlichkeiten gerechtfertigt ist. Beide Währungen setzen auf eine dezentrale Verwaltung. Die Verbraucher selbst können dabei auch die Rolle des Miners einnehmen und sich an der Wertschöpfung beteiligen. Damit ist die Chance verbunden, auf unterschiedliche Arten am Litecoin zu verdienen.

Weiterhin ist die digitale Währung nicht nur als Zahlungsmittel attraktiv. Immer mehr Investoren entschieden sich zuletzt aufgrund der stark steigenden Kurse für den eigenen Einstieg in die Währung. Damit ist für sie die Chance verbunden, selbst in einer Phase des niedrigen Leitzinses noch hohe Renditen mit dem eigenen Kapital zu erzielen.

 

Was spricht für den Handel?

Für den Handel mit dem Litecoin spricht auf der einen Seite die Tatsache, dass bereits die Jahre nach 2011 eine rasante wirtschaftliche Entwicklung boten. Neben kleinen Einbrüchen des Kurses ist dort ein klarer Trend nach oben zu erkennen, der sich allem Anschein nach auch in Zukunft fortsetzen wird.

Der wesentliche Vorteil gegenüber dem BTC kaufen liegt in der Tatsache, dass der Litecoin stets nur in der zweiten Reihe stand. Auf diese Weise wirkte sich die mediale Darstellung geringer auf die Entwicklung des Kurses aus, der somit ein geringeres Risiko der Blasenbildung an den Tag legt.

 

Gibt es Risiken beim Handel?

Beim Handel mit Litecoin oder in Dash investieren ist vor allem auf das eingesetzte Kapital zu achten. Es sollte nur Geld investiert werden, das nicht für die Deckung der monatlichen Kosten benötigt wird. So ist es in schwächeren Phasen nicht zwingend notwendig, die eigenen Anteile unter Wert zu verkaufen. Stattdessen bietet sich die Gelegenheit, langfristige Steigerungen des Kurses ins Auge zu fassen, die sich mit Sicherheit zeigen werden.

 

Wie kann man Litecoin kaufen?

Wer den Litecoin oder Ripple kaufen kaufen möchte, kann dies einerseits über die Eröffnung eines Wallets im World Wide Web tun. Dort ist es möglich, einen selbst gewählten Betrag in die Kryptogeld einzutauschen. Mit diesem Geld wäre es nun einerseits möglich, einen Kauf im Internet vorzunehmen. Ebenso bietet sich aber die Gelegenheit, auf eine weitere Steigerung des Kurses zu warten. Die aktive Art der Anlage bieten derweil die Online Broker. Trading mit Kryptowährung ist eine gute Möglichkeit, um sein Kapital zu erhöhen.

 

Wo kann man das Kryptogeld kaufen?

Wer sich für den Handel über einen Online Broker entscheidet, hat in der Folge die Gelegenheit, Zertifikate für die Kryptowährung zu erwerben. Diese geht derweil nicht direkt in den eigenen Besitz über. Dennoch bietet sich auch die Gelegenheit, auf fallende Kurse zu spekulieren. Ziel ist in jedem Fall, einen günstigen Kurs für den persönlichen Einstieg in die Währung zu finden und damit ein gutes Verhältnis von Preis und Leistung zu erzielen.

 

Wie funktioniert der Handel?

Der Litecoin Handel baut zunächst auf der ersten Einzahlung auf. Mit diesem Kapital wird es folglich möglich sein, eine erste Investition vorzunehmen. Die Anleger haben nun einerseits die Möglichkeit, sich zurückzulehnen und auf eine natürliche Steigerung des Kurses zu hoffen. Schon in der Vergangenheit war es auf diesem Wege möglich, Renditen von vielen tausend Prozent zu erzielen und auf diese Weise zu profitieren.

 

Ist der Handel sicher?

Das Litecoin kaufen ist vor allem unter der Voraussetzung sicher, dass ein seriöser Broker gefunden wird. Inzwischen stehen im Internet zahlreiche Unternehmen zur Verfügung. Einem Laien fällt es aus diesem Grund zunehmend schwer, noch eine gut durchdachte Entscheidung zu treffen. Dafür ist es ratsam, die Dienstleistung des kostenlosen Online Broker Vergleichs in Anspruch zu nehmen. Durch den hervorragenden Überblick, der dort gewährt wird, ist es leichter möglich, einen Broker zu finden, der den persönlichen Ansprüchen entspricht.

 

Mit Forex- und CFD-Brokern spekulieren?

Wer sich für die Spekulation auf den Litecoin Kurs bei einem Forex- oder CFD-Broker entscheidet, profitiert bereits bei der ersten Einzahlung. Denn diese ist häufig mit dem Erhalt eines Bonus verbunden. Dieser bietet die Gelegenheit, mit noch mehr Kapital in den Handel einzusteigen.

Weiterhin stellen gute Broker ihren Kunden den Zugriff auf verschiedene Analyse-Tools bereit. Dadurch ist es noch leichter, den nächsten Verlauf des Kurses präzise zu bestimmen. Ebenso ist es möglich, in den Genuss der Vorteile der Welt des Social Tradings zu kommen.

 

Lohnt sich das Litecoin Trading?

Dass sich das Trading durchaus lohnt, zeigt bereits ein Blick auf die Erfahrungen vieler Anleger. Keineswegs war es notwendig, direkt im Jahr 2011 in den Handel einzusteigen, um daraus einen finanziellen Nutzen zu ziehen. Vielmehr bot sich auch in den folgenden Monaten und Jahren noch die Gelegenheit, einen Gewinn mit dem Handel zu erzielen und von diesem in besonderer Weise zu profitieren. Dies liegt auch daran, dass die Zahl der Litecoins, die maximal ausgegeben werden können, limitiert wurde. Dadurch ist es ab einem gewissen Punkt möglich, durch die Verknappung des Angebots einen weiteren Wertzuwachs zu erleben.

 

Wie kann man das Risiko reduzieren?

Es gibt einfache Möglichkeiten, um das persönliche Risiko beim Litecoin handeln zu reduzieren. Einerseits ist es hierfür wichtig, auf die Diversifikation zu setzen. Dies bedeutet, dass das zur Verfügung stehende Kapital nicht allein in diese Anlage investiert wird. Vielmehr ist es von Bedeutung, ganz unterschiedliche Anlagen zu nutzen, um weniger stark von den Schwankungen des Kurses betroffen zu sein, die nicht auszuschließen sind.

Weiterhin ist es von Bedeutung, für sich selbst einen längerfristigen Anlagehorizont in Betracht zu ziehen. Auf diese Art und Weise ist es möglich, schwächere Phasen zu überbrücken und die eigenen Anteile am Litecoin in dieser Zeit nicht zu verkaufen. Darin liegt am Ende wiederum die Chance, mit einem Gewinn aus dem Handel hervorzugehen und die Anteile in einer Phase starker Kurse zu verkaufen.

 

Fazit

Alles in allem präsentiert sich der Litecoin als attraktive Kryptowährung, die nicht nur für Transaktionen, sondern auch für Investitionen gut geeignet ist. An und für sich besteht bis heute die Gelegenheit, in den Genuss hoher Renditen zu kommen. Schließlich zeigte sich bereits an anderen Kryptowährungen, wie gut dies möglich ist. Hinzu kommt der Vorteil, dass eine hohe Marktkapitalisierung erreicht werden konnte. Auch diese bildet die gute Voraussetzung, auf die die Investoren setzen können, die auf der Suche nach einer ansprechenden Rendite sind.